Evangelisch werden

Durch die Taufe wird man Mitglied der Kirche. Für die meisten Menschen war es die Entscheidung der Eltern, ob und in welcher Konfession sie getauft wurden.

Wenn Sie irgendwann aus der evangelischen Kirche ausgetreten sind, nun aber wieder Mitglied werden wollen, wenden Sie sich an den/die Pfarrer/in, in deren/dessen Gemeindebezirk Sie wohnen. Sie verabreden sich zum Gespräch und füllen gemeinsam einen Aufnahmeantrag aus, der von beiden unterschrieben und danach gesiegelt wird. Damit sind Sie wieder in die Kirche aufgenommen und bekommen kurze Zeit später die Bestätigung vom Gemeindebüro zugesandt. Zum Aufnahmegespräch, das auch gern bei Ihnen zu Hause stattfinden kann, haben Sie Ihren Personalausweis bereit sowie die Daten, wann und wo Sie getauft wurden, und Ihre Austrittserklärung. Sollten Sie die Dokumente darüber nicht mehr beibringen können, gilt die glaubhafte mündliche Bestätigung.

Wenn Sie die Konfession wechseln möchten, ist der Weg zur Aufnahme in die evangelische Kirche derselbe. Entgegen einem verbreiteten Missverständnis, muss man sich nicht neu taufen lassen. Allerdings geht der erste Weg dann zum Amtsgericht, wo Sie Ihren Austritt aus der Kirche erklären, der Sie bisher angehörten.

Haben Sie Fragen?

Evangelische Kirchengemeinde Recklinghausen-Altstadt
Gemeindebüro

Limperstraße 15
45657 Recklinghausen

Ansprechpartner:
Susanne Müller
Katja Otulak

Tel.: 02361-206-203
Tel.: 02361-206-208

Fax: 02361-206-202
mail: re-kg-altstadtdontospamme@gowaway.kk-ekvw.de


Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 13:00 - 15:00 Uhr